Sozialrecht

Das Sozialrecht besteht insbesondere aus dem Recht der Sozialversicherungen, dem Behindertenrecht und dem Recht der Grundsicherung (Hartz IV) bzw. Sozialhilfe.

 

Sozialversicherungen

Kernbereich des Sozialrechts ist das Recht der Sozialversicherungen, also der

  • Arbeitslosenversicherung,
  • gesetzlichen Krankenversicherung,
  • gesetzlichen (und privaten) Pflegeversicherung,
  • gesetzlichen Rentenversicherung und
  • gesetzlichen Unfallversicherung.

 

Behindertenrecht

Im Behinderternrecht spielt zum einen die Feststellung des Grades der Behinderung (GbB), sowie der Merkzeichen zum Nachteilsausgleich eine Rolle. Zum anderen geht es um Leistungen zur Eingliederung behinderter Menschen.

 

Grundsicherung und Sozialhilfe

Wer nicht genug Geld hat, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten erhält vom Jobcenter oder vom Landkreis Grundsicherung (Hartz IV) bzw. Sozialhilfe.

 

Anwaltsvergütung

Die Anwaltsvergütung im Sozialrecht für Versicherte richtet sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Die Gebühren werden nach Umfang und Schwierigkeit der anwaltlichen Tätigkeit festgesetzt.

Für ein erstes Beratungsgespräch (ca. 45 min.) in dem ein Bescheid einer Sozialbehörde geprüft werden soll berechnet ich eine pauschale Vergütung von 90,00 € (inkl. USt.).

Wenn Sie nur über ein geringes Einkommen haben, haben Sie unter Umständen einen Anspruch auf Beratungs- oder Prozesskostenhilfe. Bei der Beratungshilfe kosten meine Tätigkeit Sie lediglich eine einmalige Beratungshilfegebühr von 15,00 € (inkl. USt.).